Trainingstag – Spiel und Spaß

Nun gibt es ja immer wieder Phasen im Leben, in denen sich die Ereignisse überschlagen und die vergangenen Wochen waren genau so. Deshalb bin ich Euch immer noch die Bericht vom Trainingstag schuldig.

Es war wirklich super schön!  7 aktive Mitstreiter und einige Zuschauer waren mit von der Partie. Das Wetter war ganz gut gelaunt und verschonte uns mit Regen, meinte jedoch uns tiefkühlen zu müssen. So war die Kaffeebar im Pferdehänger wirklich ein gern genutzter Aufenthaltsort.

Naturgemäss waren viele Isileute gekommen, es waren aber auch ein Kaltblüter, ein Haflingern sowie eine Andalusierstute unter den Teilnehmern.  Neben einigen erfahrenen Clickerern waren aber auch drei Einsteiger mit von der Partie, da stand dann meist Höflichkeit bzw. Target-Training auf dem Programm. Nachdem ich weiss, wie schwer der Einstieg ins Clickertraining sein kann, hoffe ich, das wir allen Anfängern einen guten  Start geben  konnten.

Aber auch, wenn man schon eine zeitlang clickert, stösst man bei manchen Dingen an seine Grenzen, wie z.B.  beim spanischen Schritt. Was tue ich, wenn das Pferd immer wieder auf die Schulter fällt oder das Signal nicht beachtet  ? oder, oder, oder ? Da zeigte es sich, wie wichtig manchmal  ein neutraler Blick sein kann und schon kann man zusammen eine neue Trainingsidee aushecken.

Wieso ist mein Pferd trotz Clickertraining nicht motiviert ? Mache  ich es ihm vielleicht zu schwer? Muss ich noch einen Trainingsschritt einbauen oder bin ich vielleicht genau auf dem richtigen Weg und brauche  nur noch ein wenig Geduld ? Mit diesen ganzen Fragen steht man oft allein in der Bahn. Da ist die objektive Menungmeines Außenstehenden oft sehr hilfreich.

Für mich schwierig war, das einige Teilnehmer gar nicht wussten, was sie eigentlich üben möchten. Ich glaube, das nächste Mal machen wir dies in einem kleineren Rahmen und mit einem festen Thema. So kann man dann noch spezieller auf verschiedene Trainingssituationen eingehen und auch einmal aufzeigen,  wie ein Trainingsplan aussiehen kann.  Möglicherweise könnte man auch mit schon fortgeschrittener Pferde zeigen, wie der Weg dann weitergehen kann.

Für mich ist dieser Trainingstag viel zu schnell zu Ende gegangen. Leider konnte ich mich nicht allen Gästen so widmen, wie ich das gerne getan hätte, dafür war die Zeit einfach zu kurz. Ich hoffe Ihr besucht mich alle mal wieder. 🙂

Resümee

Und so fällt mein Resümee für den Trainingstag etwas ernüchternd aus:  So eine Veranstaltung kann und will ich Zukunft bei uns am Stall nicht stemmen. Dafür ist unser Platzangebot einfach zu begrenzt und die anderen Anwohner auf unserem Hof werden zu stark beeinträchtigt.

Trotzdem möchte ich weiterhin gerne möglichst viel Austausch initieren, denn das Training mit der positiven Verstärkung ist noch so eine junge Ausbildungsmethode. Da muss noch viel gefeilt werden und ausprobiert werden. Es gibt noch  so wenig Möglichkeiten bei erfahrenen Trainern Unterrichtsstunden oder Kurse zu besuchen, so das der gegenseitige Austausch doch einen immer wieder antreibt.

Einen ganz besonderer  Dank geht an Barbara. Es war so toll, das Du da warst und Deine Erfahrungen eingebracht hast – ich hoffe Du besuchst mich bald wieder.

Please like & share:

Ein Gedanke zu „Trainingstag – Spiel und Spaß

  1. Saskia von PferdeSpiegel

    Hi Sabine,

    ich finde es toll, dass Du Dich auf die andere Seite 😉 begebenund diesen Trainingstag veranstaltet hast. Das ist etwas, was die Positive Verstärker Szene viel mehr braucht: gute Ausbilder. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit daran liegt, weil es ein sehr wissenschaftlicher Ansatz ist. Bei „den anderen“ Trainingsmethoden gibt es viel mehr Interpretationsspielraum. Beim Clicker-Training steht für mich zunächst immer die Frage nach dem Warum? und dann nach dem Wie? (in kleinsten Schritten) im Vordergrund. Das erfordert einiges an Wissen.

    Bei uns hat Sylvia das mal kombiniert mit einem Theorietag und anschließenden Praxitag. Die Kombination ist sicherlich auch ganz hilfreich, gerade für Einsteiger. Denn Clickern ist ja so viel mehr als Zirkuslektionen.

    Ich hoffe, Du machst weiter und es wird noch mehr Kurse von und mit Dir geben. Viele Grüße, Saskia

Kommentare sind geschlossen.