Teppich ausrollen

Teppich ausrollen – einfach, aber witzig !

Meine Ponys und der rote Teppich

07-09-09-144 Kopie„Teppich ausrollen“ habe ich mit beiden Pferden geübt.  Nicht weil es eine super spektakuläre Übung wäre oder ungeheuer viele Muskeln in Bewegung bringen würde. Nein, einfach weil es Spass macht. Das wirklich Tolle an dieser Übung!: Sie ist überhaupt nicht schwierig. Jedes Pferd kann sie innerhalb kürzester Zeit lernen, wenn das Pony, nicht Atli heisst. Bei unserem zweiten Zirkuslektionen-Kurs im Jahr 2007 stand auch Teppich ausrollen auf dem Programm. Wie man an den Bildern ganz deutlich sieht, war das größte Problem, dem Pony die Skepsis zu nehmen, das dieser komische Stofflappen ihn verschlingt. Der geliebte „Katastrophenjäger“ hatte bei dem Versuch den roten Teppich genauer unter die Lupe zu nehmen, sich darin verfangen und einen imaginären Herzinfarkt erlitten.

(Warum ich damals bei Zirkuslektionen eine Trense und dann auch noch ein hannoveranisches Reithalfter auf dem Pony hatte, daran mag ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern.)

Es dauert also „etwas“ länger, das Pony von der Harmlosigkeit der Materie zu überzeugen. Als das seltsame rote Teufelsding, jedoch anfing Fressalien auszuspucken, schlug die Hysterie doch noch in Begeisterung um.  Hätten wir damals eine Videoaufnahme gemacht, müsstet Ihr Euch jetzt ein 7 Stunden -Video reinziehen. 🙂

Bei Ljosfari hingegen war das Ganze ziemlich einfach, ein paar größere Möhrenstücke an den Anfang der Rolle platziert. Das Pony kommt „aus Versehen“ mit der Nase gegen die Rolle und schon liegt der nächste Leckerbissen frei. Einmal gelernt, das es nur einen Nasenstüber braucht, damit der Teppich noch mehr leckere Futtermittel ausspuckt und schon war die Sache geritzt. 🙂

Meine Trainingsidee

Zielsetzung:

Das Pferd soll mit der Nase den eingerollten Teppich so aufstupsen, das er sich entrollt.

Kommando:

„Teppich“

Signal:

Auf den Teppich zeigen

Startpunkt

Das Pferd steht gerade vor einem – trägt Halfter mit Strick.

Lernprozess

  • Teppich ausrollen

    ‚Teppich ausrollen“

    Das Pferd soweit wie möglich an den Teppich heranführen.

  • Das Pferd soweit locken, das es den Teppich mit der Nase in „Augenschein“ nimmt.
  • Den Teppich mit Leckerchen füllen, leicht einrollen und ein weiteres Leckerchen vor die Rolle legen, das das Pferd wenn es das Leckerchen nimmt, die Rolle berührt und der Teppich sich bewegt. Wenn das passiert wieder grosses Kino/Jackpot etc.
  • Bei Angsthasen muss man sich langsam Umdrehung für Umdrehung vorarbeiten.
  • Wenn das Pferd cool bleibt, Leckerchen in den ganzen Teppich einrollen und eines zum Ansporn vor die Rolle legen. Gerade wenn man die Pferde bei diesem Schritt zu sehen lässt, haben sie in der Regel Feuer gefangen.
  • Alle Leckerchen verstecken und keinen Appetithappen mehr davor legen.
  • Alle Leckerchen weglassen und erst nach dem gelungenen „Verlegen“ belohnen.

Arbeitsgerät: 

Teppichreste bekommt man überall, wo Auslegware auf Maß zugeschnitten wird, meist umsonst oder gegen einen kleinen Obolus. Ich habe mir einen kleinen Fussabtreter gekauft, weil er auf der  Unterseite gummiert ist und ich das für den Einsatz auf unserem Reitplatz ganz praktisch fand.

Teppich

Teppich ausrollen

 

Wenn man beim Nähen etwas geschickt ist, kann man zwei normale Decken zusammennähen und schon hat man eine ultralange Rolle, die auch noch wunderbar in die Waschmaschine passt. 🙂

 

Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spass beim Ausprobieren – vielleicht mögt Ihr mir ja von Euren Erlebnissen berichten !

 

Please like & share:

4 Gedanken zu „Teppich ausrollen – einfach, aber witzig !

  1. Carolin

    Ach, wie schön! 🙂 Mal wieder ein ganz toller Beitrag! 🙂 Deine Artikel fesseln mich immer dermaßen 😀 .

    1. Faunii Beitragsautor

      Danke Carolin, wie lieb von Dir! Hast du es denn mal mit Tassi probiert! Ist doch bestimmt auch Wass für die alte Dame.

      1. Carolin

        Total lustig… Vor ein paar Tagen habe ich bei uns einen alten Teppich gefunden, den ich mal mit Nagellack vollgepüttgert ( 😉 😀 ) habe und wollte genau das selbe jetzt bald machen. Momentan lassen wir die Clickerarbeit auf dem Platz eher weg und clickern die ganze Zeit im Gelände 🙂 .

  2. Pingback: Pferdige Ikea Hacks – Teil 3 : Clickerbedarf | Ponyliebe

Kommentare sind geschlossen.