Als ich den sehr lesenswerten Artikel von Marlitt Wendt

Gut ausgebildete Clickerpferde? 

gelesen  habe, war ich ehrlich betroffen. Wie viele Dinge habe ich angefangen und nicht wirklich zu Ende gebracht.

_DSC1852 web

Islandwallach Ljosfari in der Zirkuslektion „Plié“ – Verbeugung

Eine Sache ist das Plié, das haben wir eigentlich ganz intensiv am Anfang des letzten Jahres geübt. Es fehlen, aber noch ein bisschen die letzten Feinheiten, nämlich die Umstellung von Handsignal auf Gertensignal und bisher braucht Ljosfari noch ein bisschen die Vorbereitung, wie das Weitstellen der Vorderbeine um die Übung wirklich zu erkennen. So bin ich das Plié,  heute noch mal angegangenen. Die Ergebnisse mit  Video gibt es dann morgen.

Auch die Lektion „Beine kreuzen“ ist noch nicht wirklich unter Signalkontrolle  – wird aber immer wieder gerne angeboten, wenn den Ponys sonst nichts mehr einfällt – um mich zu clickern 🙂 Auch hier besteht also noch Trainingsbedarf.

Viele kleine Spielereien hingegen sind ganz gut  gefestigt und auch abrufbar. Aber gerade bei den anspruchsvollen Lektionen, die etwas mehr ernsthaftes Training benötigen, habe ich oftmals das Ziel ein bisschen aus den Augen verloren.

So hat mich der erste gute Vorsatz für das Jahr 2015 doch noch kalt aus dem Hinterhalt erwischt. Ich möchte unser

Clickertraining  professioneller angehen !
Please like & share:

2 Thoughts on “Ist Clickern nur Spielerei?

  1. ich tu mir da immer sehr schwer…. Irgendwie steh ich drauf, dem Pony seine Freiheiten zu lassen und vermeide perfekte Signalkontrollen… Sollt ich das Umdenken? 😀 liebe Grüße 🙂

    • Sabine on 3. Januar 2015 at 22:35 said:

      Tanja, nein Perfektionistin bin ich nicht und werde ich wohl auch nicht werden…

      Aber bei allem Spaß macht es vielleicht auch Sinn, gerade die gymnastizierenden Lektionen etwas weiter auszufeilen

Post Navigation