Schlagwort-Archive: Viviane Theby

Behandlungstraining: Augenuntersuchung

Video-Tipp: Pferde-Behandlungstraining

Zur Vorbereitung auf Tierarzt, Schmied & Co

Viele Pferde haben Probleme mit dem Tierarzt oder auch mit dem Hufschmied. Auch meine Ponys sind da keine Ausnahme. So mussten wir Atli im letzten Jahr sedieren, weil für eine Sehnendiagnostik, das Bein rasiert werden musste und der Tierarzt fürchtete der zappelnde Derwisch würde ihm auf den Kopf springen. Deshalb hatte ich mir in diesem Jahr vorgenommen, mit meinen Pferden mehr Medical Training zumachen. Da kommt diese DVD von Viviane Theby und Nina Steigerwald natürlich genau richtig. 

Die Inhaltsangabe der DVD liest sich für viele Pferdemenschen
wie das „Who is Who“ des Schreckens:

  • Zahnkontrolle / raspeln
  • Spritzen üben
  • Fohlen chippen
  • Orale Medikamenteneingabe
  • Augen- und Ohrbehandlung
  • Verbände anlegen
  • Hufe baden
  • Hufbearbeitung
  • Röntgensimulation

Weiterlesen

Please like & share:
So lernen Pferde

So lernen Pferde von Viviane Theby

Buchempfehlung: 

„So lernen Pferde“ von der bekannten Autorin Viviane Theby ist ein kleines, unscheinbares Büchlein. Trotzdem hat dieses nur knapp 100 Seiten starke Taschenbuch mir viele kleinere und größere Aha-Erlebnisse beschert. 🙂

Viviane Theby hat die  Gabe mit lebensnahen Beispielen auch komplizierte, wissenschaftliche Zusammenhänge eindrucksvoll für Ihre Leser aufzubereiten. So macht das „Pauken“ der Lerngesetze auch meinen Kindern Spass. Ganz authentisch werden die Vorteile oder auch Tücken von positiver und negativer Verstärkung beschrieben.

Desensibilisierung mit dem Rappelsack gelingt Clickerpferde deutlich schneller :-)

® Tierakademie Scheuerhof

Interessant fand ich den Hinweis, das die meisten Reiter (mich eingeschlossen) sich viel zu sehr damit beschäftigen, wie wir welche Hilfen, Signale oder Kommandos geben, aber nicht daran denken, dass das Pferd zum Lernen lohnende Konsequenzen braucht. Das gilt nicht nur für das Clickertraining, sondern auch für die herkömmliche Reiterei. Wenn der Reiterschenkel immer noch weiter drückt, obwohl das Pferd schneller geworden ist, dann „lohnt“ sich das Schnellerwerden für das Pferd nicht. Es fängt an den Reiterschenkel zu ignorieren.

Weiterlesen

Please like & share: