Schlagwort-Archive: Umgang

Bodenarbeit, Plastikplane

Stay with me – ruhiges Stehen üben !

Ruhiges Stehen gehört eigentlich zum Jungpferde ABC, es ist für alle wichtigen Dinge des Lebens unverzichtbar, wie z.B. Tierarztbesuch, Hufschmied, Verladen etc. Warum können es trotzdem so viele Pferde nicht? Schaut man an die Anbindebalken eines x-beliebigen Reitstalls, dann sieht man überall Pferde, die angebunden von links nach rechts zappeln und/oder alle erreichbaren Gegenstände anknabbern bzw. mit den Hufen bearbeiten.

Weiterlesen

Please like & share:
Stress lass nach! von Marlitt Wendt erschienen im evipo-Verlag

Stress lass nach !

Ein „Muss“ für Pferdefreunde:

“ Stress lass nach „, das neueste Buch von Marlitt Wendt  ist im kleinen, aber feinen  evipo Verlag erschienen. Das nur 59 Seiten starke Büchlein ist ein wahrer Quell des Wissens.  🙂 Zwar geht es diesmal nicht um mein Lieblingsthema „Clickern“, dafür aber um die sehr ernste Problematik „Stress“, die leider immer mehr Pferde betrifft.

So haben verschiedene Untersuchungen ergeben, das bis zu zwei Drittel aller Pferde unter Beschwerden leiden, die auf übermäßigen Stress zurückzuführen sind. Während uns bei Sportpferde ganz selbstverständlich viele Gründe für Stress einfallen, ist dies bei Freizeitpferden schon schwieriger zu eruieren.

Weiterlesen

Please like & share:

Dressur-Studien – So lernt Ihr Pferd fast alles!

Auch wenn mein Ehrgeiz in Sachen Dressurreiten im Laufe der Jahre deutlich erlahmt ist, so freue ich mich jedesmal, wenn die Zeitschriftt Dressur-Studien in meinem Briefkasten steckt. Ehrlich gesagt ist dies, die einzige Pferdezeitung, die ich noch abonniert habe.

Ich finde die Herangehensweise dieser kleinen, aber sehr feinen Zeitschrift einfach genial. Es werden immer klar umrissene Themen aufgegriffen, die dann von den unterschiedlichsten Autoren ausgeleuchtet werden. So lernt man sehr viele unterschiedliche Blickwinkel kennen und kann sich passende Ideen für sein Pferd raussuchen, frei nach dem Motto „Jeder Jeck ist anders!! “

Weiterlesen

Please like & share:
Entspannungsquadrat

Stress-Abbau – Entspannungsquadrat

Wenn man als Clickeranfänger immer wieder von Pausen bzw. Entspannungstraining hört, fragt man sich schon, warum die Clickerleute immer wieder so darauf herumreiten. Schließlich arbeitet man ja positiv, was soll es da schon an Stress geben.

Wenn man dann allerdings ein bisschen weiter clickert, kommt man schnell dahinter, warum dieses Thema so einen breiten Raum einnimmt. Denn viele Pferde geraten beim Clickern in eine Stimmung, die Mütter eigentlich nur von Kindergeburtstagen kennen. Die Kleinen sind voller Vorfreude und wenn dann nicht sofort das Signal oder das Leckerli kommt, ist sofort „Knatsch“ angesagt. Je nach Temperament und Charakter wird das Pferd entweder extrem hibbelig, manchmal auch sehr aufdringlich oder rüpelig-fordernd.

Weiterlesen

Please like & share:
Gut gemacht

Gut gemacht – Buchtipp für Einsteiger

… wie Pferde uns erleben wollen

„Gut gemacht“ heisst das neueste Buch von Marlitt Wendt, das im evipo-Verlag erschienen ist. Dieses kleine Büchlein mit nur 68 Seiten und wirklich tollen Fotos ist eine wahre Perle.

Leuchtende Augen, gespitzte Ohren, Aufmerksamkeit und Spass an dem gemeinsamen Tun… Welcher Reiter möchte das nicht bei seinem Pferd erreichen? Wie bei allen Büchern von Marlitt Wendt liegt auch bei diesem Buch der Fokus nicht auf dem  Erarbeiten spezieller Übungen oder  Lektionen, sondern in der Herstellung einer partnerschaftlichen Mensch-Pferd-Beziehung.

Die Verständigung mit dem Pferd liegt Marlitt am Herzen und sie lebt sie mit viel Einfühlungsvermögen vor. Sie erklärt, wie man mit Körpersprache nicht Druck erzeugt, sondern sie wirklich als Verständigungsmittel benutzt. Wie ein Blick ein Wegweiser für das gemeinsame Tun wird. Ein wirklich schönes Zitat aus dem Buch, das sehr  gut beschreibt, worum es geht, lautet: 

Weiterlesen

Please like & share:
Clickerpony

Der Kasperle ist da…

Auf dem Blog“ Tassi – eine Pferde-Oma mit Charme  habe ich kürzlich den Artikel  „Clown spielen / Das Lachen des Menschen / Positive Gefühle“ gelesen und musste unwillkürlich über die Pferde in meinem Leben nachdenken.

Als meine Freundinnen Ljosfari kennenlernten, fiel immer wieder der Satz:  Wie schaffst Du es nur, Dir immer wieder solche Pferde auszusuchen. Ich bin mir da nie sicher, ob das als Kompliment gemeint. Denn  tatsächlich scheint das kleine Graue, die lange Reihe von Pferdekomiker in meinem Leben zu komplettieren. Schon nach zwei Tagen, hatte er von meiner Stallnachbarin den Spitznamen „Spassbacke“ bekommen. 😉

Weiterlesen

Please like & share:

Dominante Pferde…

Noch als Nachtrag zu meinem Beitrag über das Futterlob – 3 Möhren für Atli möchte ich noch einen Artikel  von Sylvia (Sady) Czarnecki vom Umgang mit dominanten Pferden verlinken.

Wie oft bekommen Pferde, den Stempel „dominant“ aufgedrückt und wie oft tut man diesen vielschichtigen Geschöpfen damit unrecht.  Sehr oft hindert gerade diese einfache Schublade einen daran, darüber nachzudenken, wie die spezielle Lösung für dieses eine Pferd aussehen kann, weil alles auf das angebliche Dominanzproblem reduziert wird.  Selbstverständlich kann man diese Pferde nicht mit Futterlob arbeiten – sie sind ja dominant 😉

Sady – vielen Dank für diesen Artikel. 

Unter Motionclick  könnt ihr noch in vielen anderen interessanten Artikeln schmökern – viel Spass dabei 🙂

Please like & share: