Schlagwort-Archive: Freiheitsdressur

Mit Kerstin Brein auf dem Weg zur Freiheit

Als ich mir dieses Buch bestellte, dachte ich: Das ist so ein hübscher, kleiner Bildband, den kannst Du mal so zwischendurch lesen, wenn Dir die Fachbücher über den Kopf wachsen! Dabei hätte ich es eigentlich besser wissen müssen. Schließlich stammt das Buch aus der Feder (oder besser Computer) von Nicole Künzel. Zwar ist „Mit Kerstin Brein auf dem Weg zur Freiheit“ kein Clickerbuch, denn es wird negativer Verstärkung gearbeitet. Aber fernab von jeder Methodik enthält dieser Bildband ungeheuer viele große und kleine Wahrheiten rund um den Umgang mit Pferden, so das ich gar nicht weiss, welche Zitate ich nun eigentlich hervorheben möchte.

Kerstin Brein und ihre Ponys

Copyright by Antje Wolff

„Jedes Pferdetraining ist ein Training an sich selbst. Ein guter Pferdetrainer ist in der Lage zu erkennen ob ein Pferd etwas nicht tun will oder nicht verstanden hat, was es tun soll!“

Weiterlesen

Please like & share:
Horse Agility

Horse Agility in Show

Ich habe Euch doch von Horse Agility erzählt und wie begeistert ich war. Hier gibt es den Link zum Bericht. 

Nun waren Nina Steigerwald und ihre Mitstreiterinnen mit einer Shownummer auf der Hengstschau des Verbandes der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover vertreten.. Auf dem Blog von Nina Steigerwald gibt es schon ein erstes Video zu sehen. Ich wünsche Euch viel Spass.

Video von Horse Agility in Verden.

Wer Lust auf mehr bekommen hat oder das Ganze auch mal life erleben will, hat auf der Equitana in Essen dazu die Möglichkeit. Horse Agility wird vom 19.3. bis zum 22.3. zu sehen sein. Genaue Termine gibt es leider noch nicht, aber ich halte euch auf dem Laufenden.

 

Please like & share:
Zirkuslektion, Spanischer Schritt

Spanischer Schritt – Teil 4

Neues Jahr, neuer Vorsätze 🙂

Ich habe mir überlegt, das ich mich im neuen Jahr etwas intensiver mit meinen Langzeitprojekten beschäftige. Eines davon ist der Spanische Schritt bei Ljosfari, den ich gerne mit einem Target erarbeiten möchte.

Nachdem er bei der letzten Einheit doch ein wenig durcheinander war und immer wieder auch Scharren, Beine kreuzen und Kopf tief in den Ring warf, habe ich mir überlegt, das ich noch mal einen Schritt zurück gehe. Gesagt, getan – heute habe ich jeweils nur das linke Bein von der linken Seite und das rechte Bein von der rechten Seite abgefragt und nach einigen Unsicherheiten finde ich, wurde es auch schon besser. Rechts haben wir zugegebener Weise auch noch nicht soviel geübt. Aber vielleicht schaut Ihr Euch einfach das Video an. 🙂

Weiterlesen

Please like & share: