Noch als Nachtrag zu meinem Beitrag über das Futterlob – 3 Möhren für Atli möchte ich noch einen Artikel  von Sylvia (Sady) Czarnecki vom Umgang mit dominanten Pferden verlinken.

Wie oft bekommen Pferde, den Stempel „dominant“ aufgedrückt und wie oft tut man diesen vielschichtigen Geschöpfen damit unrecht.  Sehr oft hindert gerade diese einfache Schublade einen daran, darüber nachzudenken, wie die spezielle Lösung für dieses eine Pferd aussehen kann, weil alles auf das angebliche Dominanzproblem reduziert wird.  Selbstverständlich kann man diese Pferde nicht mit Futterlob arbeiten – sie sind ja dominant 😉

Sady – vielen Dank für diesen Artikel. 

Unter Motionclick  könnt ihr noch in vielen anderen interessanten Artikeln schmökern – viel Spass dabei 🙂

Please like & share:

Wenn ich erzähle, das ich mit meinen Ponys Clickertraining mache, bekomme ich von anderen Reitern oft die Antwort: Das ginge mit meinem Pferd gar nicht, der wird immer total rüpelig, wenn ich ihn aus der Hand füttere. Bei einer Freundin geht das Trauma, so weit das sie Leckerlis nur im Trog füttert.

Read More →

Please like & share:

Meinen Urlaub habe ich natürlich auch zum Lesen genutzt, so war auch der Clickerkurs von Babette Teichen und Tannia Konnerth, mit von der Partie . Ich bin leider noch nicht ganz durch, dafür konnten wir dann doch noch  zuviel Skifahren.  🙂 Bisher kann ich aber sagen, der Clickerkurs ist perfekt für jeden, der sich überlegt, ob er mit dem Clickern anfangen möchte.  Eine genaue Buchbesprechung gibt es später! 

In diesem Buch gibt es auch einen wunderbaren Abschnitt über die Signalkontrolle. Man unterscheidet, ja zwischen der aktiven und der passiven Signalkontrolle. Mit der aktiven (das ist, wenn das Pony auf ein Signal hin eine Übung ausführt) bin ich bei meinen Pferden eigentlich ganz zufrieden.  Nur an der passiven (das heisst, das Pony führt die Übung ohne Signal nicht aus) hakt es oft ein bisschen. Allzu gerne bieten die Beiden mir  immer wieder ihre Lieblingslektionen an. 🙂

Zwar habe ich immer wieder ruhiges Stehen geübt, schließlich will man ja die Grundausbildung nicht vernachlässigen – was ich aber bisher noch nicht so konsequent geclickt habe, ist die Nullposition des Pferdes. Also, das ruhige Stehen zwischen den einzelnen Ausführungen einer Übung.  Das hört sich jetzt sehr theoretisch an, ist es aber nicht. Am besten schaut Ihr selbst…

Read More →

Please like & share:
Zirkuslektion, Plié, Verbeugung

Wie gestern schon berichtet, hat mich Marlitt Wendt´s Artikel

„Gut ausgebildete Clickerpferde?“

( – habt Ihr ihn schon gelesen ?)

mal wieder in´s Mark getroffen hat. Meine Clickerponys können nämlich auch ziemlich viel, aber viel auch nur halb. Bei so unwichtigen Spielereien wie z.B. dem Reifen, ist mir das eigentlich egal. Aber gerade bei Dingen, die auch einen gymnastischen Wert haben, möchte ich doch ein bisschen mehr machen.  So habe ich mich frisch nach meinem Neujahrs-Vorsatz ( Ich möchte mein Clickertraining professioneller gestalten) ans Werk gemacht.  Aus den Tiefen unseres Hinterstübchens habe ich dann das Plié hervorgekramt. 

Das hatten wir im letzten Jahr sehr intensiv geübt, aber es fehlt noch die Umstellung von Handsignal auf Gertensignal.  Ljosfari braucht auch immer noch eine kleine Gedankenstütze (Vorderbeine auseinander stellen) um sich an die Übung zu erinnern.  Aber am besten seht Ihr selbst…

Read More →

Please like & share:

Als ich den sehr lesenswerten Artikel von Marlitt Wendt

Gut ausgebildete Clickerpferde? 

gelesen  habe, war ich ehrlich betroffen. Wie viele Dinge habe ich angefangen und nicht wirklich zu Ende gebracht.

_DSC1852 web

Islandwallach Ljosfari in der Zirkuslektion „Plié“ – Verbeugung

Eine Sache ist das Plié, das haben wir eigentlich ganz intensiv am Anfang des letzten Jahres geübt. Es fehlen, aber noch ein bisschen die letzten Feinheiten, nämlich die Umstellung von Handsignal auf Gertensignal und bisher braucht Ljosfari noch ein bisschen die Vorbereitung, wie das Weitstellen der Vorderbeine um die Übung wirklich zu erkennen. So bin ich das Plié,  heute noch mal angegangenen. Die Ergebnisse mit  Video gibt es dann morgen.

Read More →

Please like & share:

wünschen mit diesem Video

 

Atli, Ljosfari und Sabine

 

Please like & share:
Bussi geben

Frisch zum Fest gibt es unter der Rubrik Spielereien, die neue Seite „Bussi„. Es ist die perfekte Bespassung, wenn das Wetter mal wieder nicht zum schönen Ritt durch den winterlichen Wald einlädt.

Diese Spasslektion kann man problemlos auch mit einem eingeschränkten Pferd üben. Ich wünsche Euch viel Vergnügen beim Lesen und Video schauen.

Noch so ein kleiner Tipp am Rande, man sollte diese Übung vor dem Flehmen üben, sonst gibt es sehr feuchte Küsse. 🙂

Eure Sabine

Please like & share:
Apportieren

Die  neue Seite Apportieren ist online!

Ihr findet sie gleich unter der Rubrik Spielereien Ich hoffe Ihr habt viel Spass. Aus dem Apportieren lassen sich viele spassige Idee kreieren, wie z.B. Handschuh/Gerte bringen Handtuch fangen Decke abnehmen und vieles mehr.

Wenn ihr noch einen Trick habt, der uns noch nicht eingefallen ist, dann gebt uns doch einen Tip.

Ebenfalls schon in Arbeit ist die Seite „Handschuh aufheben“. Wenn Ihr Spass habt, schaut doch mal wieder rein. Wir würden uns freuen!

Please like & share:
Bodenarbeit, Plastikplane

In kleinen Schritten zum Erfolg…

Heike Uthmann erklärt in Ihrem Blog www.clickforbalance.de , wie und warum es funktioniert in einem wirklich tollen Artikel, den ich gar nicht oft genug lesen kann. http://clickforbalance.de/geschnitten-oder-am-stueck/ Hier wird ganz genau beschrieben, warum man eine Übung in möglichst viele, möglichst kleine Einzelschritte unterteilen soll. Warum Wiederholungen für das Pferd so wichtig sind, wieviel Sicherheit gerade die Wiederholungen dem Pferd geben. Schaut Euch auch unbedingt das kleine Video an. Es verdeutlicht ganz toll  diesen Teil der Lerntheorie. Immer wenn es an irgendeiner Stelle  im Training stockt, sollte man sich diesen Artikel noch mal ins Gedächtnis rufen. Frei nach dem Motto:

Mach es einfacher, mach die Schritte kleiner.

Please like & share:

Ann-Christin von dem Blog „Ponyliebe“ hat die verschiedensten Obst- und Gemüsesorten unter die Lupe genommen. Welche eignen sich als Clicker-Leckerchen, wie gesund sind sie und was hat Ihrer Islandstute Rán so gut geschmeckt, das es auch als Jackpot verwenden lässt. Ich muss dieses Experiment unbedingt mal nachmachen. Wobei ich zu meinem Leidwesen schon sagen kann, dass die „schw…. – teueren“ getrockneten Bio-Hagebutten, bei meinen Ponys sehr schlecht angekommen sind: Nur eine ausgespuckte Hagebutte, ist eine gute Hagebutte :-))).

Wer also einmal ausprobieren möchte, ob er seinem Pferd, damit eine Freude machen kann, darf sich gerne bei mir melden. Aber am besten macht ihr Euch mal selbst ein Bild !

Teil 1 – Die Klassiker: Banane, Karotte, Äpfel

Teil 2 – Die gesunde Fraktion: Gurke, Sellerie und rote Beete

Wenn Ihr in der Richtung auch schon mal kreativ gewesen seid, würde es mich freuen von Euren Ergebnissen zu hören.

Please like & share: