Archiv der Kategorie: Ausrüstung

Zungenclick – endlich mal die Hände frei haben :-)

Ich bin ein großer Fan des Clickers und verwende ihn super gerne. Der Clicker und sein unverwechselbares Geräusch haben soviele  Vorteile, das ich nie mehr auf ihn verzichten möchte. Trotzdem bemerke ich in letzter Zeit, das ich immer mehr dazu übergehe, mit dem Zungenclick zu arbeiten. Ja, selbst wenn ich den Clicker in der Hand habe, höre ich manchmal meine Zunge clicken – es ist mir wohl irgendwie in Fleisch und Blut übergegangen.

Weiterlesen

Please like & share:
Noch etwas unsicher steht Atli auf der fest gestellten Kufen-Wippe

Atli und die Wippe

Seit wir im Mai auf dem tollen Agility Kurs mit Nina Steigerwald waren, sind wir ja in Besitz einer wunderbaren Kufen-Wippe. Selbstverständlich wollten wir ich das „coole Gerät“ möglichst schnell in Betrieb nehmen. Allerdings hat mir die Trainingseinheit: Stelle alle vier Füße auf einen Gegenstand, irgendwie ein bisschen den Enthusiasmus geraubt.

Mattentraining

Das gruselige lila Ding – verharmlosend auch die „Matte“ genannt.

Aber ich sollte die Geschichte wohl besser von Anfang an erzählen. Ich habe  also in einem großen Discounter eine Yogamatte erstanden und zeitnah vor Atli ausgerollt. Das wurde dann erstmal mit großem Augenrollen und Schnauben quittiert. Des Weiteren habe ich 4 Pylonen um die Matte herum platziert,  um zu verdeutlichen, das die Aufgabe nicht heißt: Gehe mit möglichst viel Tamtam um das gruselige lila Ding herum!😃

Weiterlesen

Please like & share:
Makana Kokos-Sticks im Test

Die Ponys testen – Bio Kokos Sticks

Vergangene Woche kam mein Päckchen von der Firma Makana. Ich hatte, die überall im Internet beworbenen Bio Kokos Sticks erworben, sowie 5  Leckerchenbeutel in unterschiedlichen Geschmackssorten zu je ein Kilo. Preislich waren die Leckerlis mit  2,50 bzw. 3,99 für die Kokos Stick durchaus noch im Rahmen, jedoch kamen noch 5,90 an Porto hinzu. Das machte meinen Kauf, dann doch ziemlich teuer. Auch bei größeren Bestellungungen gibt es übrigens keine Ermäßigung.

Kokos Stick lassen sich auf normaler Leckerli-Grösse klein brechen.

Klein gebrochene Kokos Stick mit einem Leckerli zum Grössenvergleich

Mein erster Eindruck: Die Bio Kokos Sticks sind nicht so hart, wie angenommen und lassen sich ganz gut durchbrechen, krümmeln dann aber auch ein wenig. Bis auf einen halben Daumennagel lassen sich die teilweise sehr großen Sticks herunterbrechen. Nun war ich ja sehr gespannt, ob bei der Ponybande eine Jubelarie ausbrechen würde.

Aber ganz ehrlich, das Verkosten war doch eher unspektakulär. Atli nahm gar nicht zur Kenntnis, das die Leckerlis heute anders schmecken, als sonst und auch Drafnar war mehr an der Anzahl der Leckerbissen interessiert nicht so sehr am Geschmack. Joker,  das 25jährige Welshpony in unserer Herde war sich ebenfalls der Besonderheit des angebotenen Snacks nicht bewusst. Alle Drei haben ohne wirklich hinzuschmecken, den Drops geschluckt. Ich muss sagen „trockenes Brot“ hypt meine Pferde da deutlich mehr, ist aber auch nicht so gesund, wie ihr in meinem Artikel Brot als Pferdeleckerchen nachlesen könnt. Weiterlesen

Please like & share:
Gesunde Pferdeleckerlis selber machen

Pferdeleckerlis selber machen

Futterbelohnungen gehören ja zum Clickertraining, wie das Amen in die Kirche. Zwar setze ich normalerweise verschiedene Kraftfutter bzw. Wiesenheu-Pellets ein und nicht die handelsüblichen Leckerlis. Aber man braucht ja immer mal wieder einen Jackpott, als Belohnung für besondere Herausforderungen. Angeregt durch einen Blogartikel der Nordfalben kam ich auf die Idee: Ich könnte die Ferien-Langeweile meiner Kinder mal in produktivere Bahnen lenken. Also wer hat Lust Ponykekse zu backen ? Das grosse Kind mochte tatsächlich von seinem Schmöker aufblicken und sich seiner Mutter erbarmen.

Ballspielen mit Pferd

Ballspielen mit Pferd

Zwar hat das gute Kind schon mehrfach Pferdeleckerlis  für das Beste aller Ponys gebacken. (Wer Zweifel hegt, um welches Pony es sich handeln könnte,  schaue auf das Foto recht). Aber bei den bisher ausprobierten Rezepten war doch immer sehr viel Zucker bzw. Zuckerrübensirup im Spiel.

Weiterlesen

Please like & share:
Brot als Pferdeleckerchen ?

Brot als Pferdeleckerchen

Kleine Brötchen backen…

Jedes Mal wenn ich neue spannende Goodies als Belohnung für das Clickertraining suche, bekomme ich zu hören: Nimm doch Möhren oder Brot. Brot als Pferdeleckerchen macht das Sinn? Ich habe mal zwei informative Links zu diesem Thema für Euch zusammen gestellt.  

Weiterlesen

Please like & share:

Konditionierung – und es hat „Click“ gemacht….

Wenn man sich entschlossen hat zu clickern, möchte man meist lieber heute als morgen damit anfangen. Dann stellt sich die Frage, wie mache ich das ? Woher weiss mein Pferd, das der Click „Richtig“ bedeutet? Konditionierung heisst da das Zauberwort! Die gibt es einmal in der klassischen Variante, wie bei den Pawlowschen Hunden oder als  operante Konditionierung.

Weiterlesen

Please like & share:
Der Pferde-Trick "Ball werfen"

Pferdespielball – Spiel, Spass, Spannung…

...für die ballverrückte Spassbacke

Wie Ihr ja vielleicht wisst, ist der gute Ljosfari ein sehr großer Fan von Bällen. Deshalb habe ich der „alten“ Spassbacke noch mal ein kleineres Exemplar mit Henkel, einen sogenannten Pferdespielball im Wanderreitshop gekauft. Die Idee dahinter war, das er dieses Teil vielleicht auch apportieren bzw. werfen kann.

Pferdespielball

Pferdespielball

Jetzt habe ich mit dem Guten aber noch nicht wirklich viel apportieren geübt. Das Einzige, was wir bisher gemacht haben, ist eine Einheit und da war er wirklich sensationell! Innerhalb von 5 Minuten hat er damals gelernt ein Tuch aufzuheben. Wenn Ihr mögt, schaut es Euch doch unter Apportieren an. Aber das war eben nur ein Tuch und kein schwerer Ball und es ist auch schon fast ein Jahr her. Also musste als erstes eine kleine Auffrischung her.

Ein weiteres Problem: Ljosfari spielt ja mit seinem großen Ball super gerne Nasenball. Da ist es klar, das er den neuen Ball ebenfalls mit der Nase durch die Bahn jagen möchte. Da wird es wohl einiges an Überredungskünsten brauchen, um ihn dazu zu bringen den Ball zu tragen. Also habe ich zuerst einmal Apportieren geübt. Wie schon beim letzten Mal mit einem Tuch.

Weiterlesen

Please like & share:
Fressbremse

Atli und die Fressbremse

Wie Ihr ja vielleicht schon mitbekommen habt, hatte Atli im vergangenen Jahr eine Hufrehe. Wodurch diese wirklich schreckliche Krankheit ausgelöst wurde, da sind wir uns nicht wirklich sicher. Unter dringendem Tatverdacht steht die vorausgegangene Borreliose bzw, das Antibiotika. Man weiss es nicht und Spekulationen helfen auch nicht wirklich weiter! Fakt ist „Rehlein“ muss auf sein Gewicht achten und sollte das Gras im Allgemeinen und Frühlingsgras im besonderen meiden. Also weide ich in diesem Jahr ganz besonders vorsichtig an und Atli bekommt eine Fressbremse verpasst. Was  in seinem Fall einer Nulldiät gleichkommt, aber davon später…

Ich weiß jeder normale Pferdemensch kauft so eine Fressbremse packt sie auf den Pferdekopf und Ende der Geschichte. Aber manchmal ist man halt mit einem ganz besonderen Sensibelchen gestraft beschenkt worden.

Weiterlesen

Please like & share:

Geschenke, Geschenke …

Ich weiss, ich weiss Ostern ist schon lange vorbei, aber wie soll ich sagen, erst waren wir im Urlaub und so kam der Osterhase bei uns ein bisschen verspätet et an . 🙂 Ausserdem Thema ist ein wenig überschattet, weil ich in der Zwischenzeit mein geliebtes Laptop geflutet habe. Natürlich habe ich meine Videos und Fotos nicht entsprechend gesichert und so war ich ein wenig hysterisch. Im Moment hege ich noch die Hoffnung, das vielleicht ein Computergott vorbei kommt und wenigstens meine Festplatte (bzw. die von meinem Laptop) rettet.

Weiterlesen

Please like & share:
Equitana-Schnäppchen

Equitana-Rückschau – Vorsicht Realsatire :-)

Ich war tatsächlich an einem Samstag auf Equitana und ja ich habe gewusst, das es voll werden würde. Aber wenn man erst mal in dem Geschubse steht, fragt man sich schon, warum tue ich mir das noch mal an? Alles nur wegen der Blagen!  Die lieben Kleinen loben ihre alte Mutter, weil ich schlau genug war, die Karten via Internet zu kaufen und zu Hause auszudrucken. Es ist schon schön an den Schlangen vor den Messekassen einfach so vorbei gehen zu können.  Weitere gute Eigenschaften, die meine Kinder an diesem Tag an mir zu loben wussten: Ich finde immer den schnellsten Weg zu einer brauchbaren Toilette oder in die Halle 6 ! Also wenn Ihr mal einen Scout braucht. 🙂

Weiterlesen

Please like & share: